Maria Winterleitner

Psychotherapeut

Österreich
A-1170 Wien
Paschinggasse 8/4/b3

Telefon: +43 699 171 92 86 1

Mail: maria-winterleitner@gmx.at

Web:

Psychotherapeutin, Supervision

Setting: Beratung vor Ort, Coaching vor Ort, Einzeln, Familien, Gruppen, Jahresgruppen, Paare, Seminare, Team-Coaching, Team-Entwicklung, Team-Training, Team-Supervision

Zielgruppen: Jugendliche (12 - 18 Jahre), Erwachsene, Ältere Menschen, Hochbetagte, Kleinkinder (bis 6 Jahre), Kinder (6 - 12 Jahre)

Sprachen: Englisch

  • Geriatrie
  • Raucherentwöhnung
  • Dynamische Gruppenpsychotherapie (DG)
  • Alter, Älterwerden
  • Schule, Lernen, Lernschwierigkeiten, Lernstörungen, Schulprobleme
  • Fettsucht (Adipositas)
  • Behinderung
  • Berufsorientierung, Berufsberatung, Berufswahl
  • Homosexualität
  • Hyperaktivität
  • Kunst & Kultur
  • Mobbing
  • Psychiatrie
  • Pubertät
  • Schlafstörungen
  • Schmerzbegleitung

Psychotherapie

Erstgespräch (kostenpflichtig)

  • In diesem Gespräch wird geklärt, ob wir uns vorstellen können, miteinander zu arbeiten.
  • Sie haben die Möglichkeit, über Ihre Beweggründe für eine Psychotherapie zu sprechen.
  • Sie können mit mir Ihre Erwartungen an die Psychotherapie und an mich als Therapeutin abklären.
  • Ich erzähle Ihnen einiges über meine psychotherapeutische Arbeitsweise. Sie können jederzeit Fragen stellen.
  • Wir vereinbaren miteinander, welche Rahmenbedingungen eingehalten werden müssen, um für die Therapie die bestmögliche Basis zu schaffen.
  • Das Erstgespräch mit den Eltern ist Voraussetzung für die Spieltherapie.

Supervision: Team- oder Einzelsupervision

Supervision kann von jeder Person, die in ihrer Arbeit, Reflexion und/oder Unterstützung braucht, in Anspruch genommen werden. Ihre fachliche Kompetenz wird erweitert, die Qualitätssicherung Ihres beruflichen Handelns wird überprüft. Neue effektive Arbeitsweisen können erarbeitet und eingesetzt werden. Bei beruflichen Schwierigkeiten können Sie Ihr eigenes Verhalten hinterfragen reflektieren und gegebenenfalls verändern.

Supervision bringt Erleichterung in eventuell schwierigen Arbeitssituationen und Unterstützung für bessere Beziehungen zu KollegInnen. Die Supervisorin ist Expertin im Anregen von Lernprozessen. Sie schafft die Möglichkeit zur Eigenreflexion und unterstützt beim Finden von gemeinsamen Lösungen. Selbstverständlich ist der Respekt vor den Supervisanden, Wertschätzung ihrer Tätigkeit und die Verschwiegenheit, als Basis einer guten Zusammenarbeit.

Gegenstand der Supervision ist die berufliche Tätigkeit, also die Interaktion der SupervisandInnen mit KlientInnen, PatienInnten, KollegInnen und Vorgesetzten, das Feld in dem er/sie arbeitet.